Monatsarchiv: März 2013

nein, so geht das nicht

Das Bett im Krankenhaus ist wohl frei geworden, das sagt aber gar nichts. Ich bin zu Hause aber es geht einfach nicht, das wird schon noch ein Weilchen dauern bis ich so weit bin. Ich wiill hier nicht rumlamentieren aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gesundheit | 17 Kommentare

ein Bett wird frei

Seit zwei Tagen liege ich in einem Dreibettzimmer mutterseelenalleine. Nur noch 1 Tag denn am Montag werde ich entlassen so mein Blutdruck stimmt. Also bis Montag dann aus gewohnter Umbgebung von zu Hause dann mehr.

Veröffentlicht unter über mich, Einblicke, gesundheit | 9 Kommentare

danke danke danke

Ich will imer mehr – jetzt hab ich es bekommen. Nicht eine Infusion täglich, nein gleich drei. Danke, danke, dnke für alle guten Wünschwe. Heute hab ich Internet, was ja nicht alle Tage der Fall ist, mein Hirn arbeitet auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter altern, über mich, Einblicke, gesundheit | 12 Kommentare

so schnell gehts dahin

Sieht aus wie das blühende Leben…alles tarnen und täuschen. Kleinhirninsult – rechte Halssschlagader verstopft. PS: Nie geraucht. PS: Bitte von Kondolenzen abzusehen, ich kann von hier aus nur schlecht danken.

Bild | Veröffentlicht am von | 23 Kommentare

Ich brauche Gläser

In meinem Alter brauche ich Gläser Zwei von solchenen habe ich jetzt schon gefüllt und langsam genossen, kann sein, dass es ein drittes wird. Lambrusco steht heute an so sagt der Somelier. Aber außer diesen Gläsern brauch ich auch noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über mich, Einblicke, gesundheit | 10 Kommentare

Organspende

In den letzten Tagen fühle ich mich nicht so recht wohl, ich schlafe und schlafe und schlafe. Vor ca 5Jahren hatte ich doch einen Hörsturz der ebenso begonnen hat. Damals habe ich aber auf den Druck im Inneren des Ohrs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über mich, Einblicke, Freunde, gesundheit, kultur, musik | 27 Kommentare

Schneematsch

Wird dieser Winter jemals ein Ende haben? Solange es weiß war da war ja alles wunderschön aber jetzt??? Grau, gräuer, am gräuesten und grauslichsten. Ich will gar nicht hinaus, was heißt hinsau, ich will sogar das Bett nicht verlassen aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter alltägliches, ausgehn, Einblicke | 19 Kommentare